Praia João de Arens in Portugal
Europa

Traumurlaub an der Algarve: Meine Top 3

155 km. So viel misst die portugiesische Algarve, an der sich Strände und Buchten aneinanderreihen. Strände gibt es an der portugiesischen Südküste also buchstäblich wie Sand am Meer * lach * Wo soll man denn da bloß anfangen? In diesem Beitrag stelle ich meine absoluten 3 top Favoritenspots vor.

Algarve Highlight #1: Benagilhöhle, Praia da Benagil

Postkartenmotiv – ich kann es einfach nicht anders umschreiben. Die Benagilhöhle sieht nicht nur beeindruckend aus, man fühlt sich auch irgendwie wie ein König wenn man sich da unter dem Sonnenfleck sonnt. Denn wenn du es bis in die Höhle rein geschafft hast, hast du höchstwahrscheinlich (und das auch zur Hochsaison) die Höhle fast ganz für dich alleine. Was nämlich kein Touristenführer dir sagen wird: Die begehrte Höhle liegt direkt am Praia da Benagil. Nur eben in einem Fels, sodass man die Höhle nur vom Wasser aus sehen kann. Wer das nicht weiß, bucht wahrscheinlich eine Bootstour dahin. Die kosten 30€ pro Person und fahren nicht mal richtig in die Höhle rein. Die Boote halten nämlich nur im Höhleneingang, dann werden schnell die Kameras gezückt, und schwups – das Boot fährt zurück. Mit etwas Pech hat man also noch nicht mal ein schönes Bild im Kasten.

Daher beschloss ich, zu schwimmen. Wie gesagt, die Höhle liegt direkt am Strand, man muss nur einmal um die Ecke schwimmen. Einfach war es dennoch nicht. Ich habe genau 7 Minuten dahin gebraucht, aber das waren die anstrengendsten 7 Minuten meines Lebens. Wenn es geht, suche dir für dieses Vorhaben Ebbe und niedrigen Wellengang aus. Als ich dort hinschwomm, war es leider sehr wellig. Und glaub mir, wenn man kein geübter Schwimmer ist, strengt es einen ganz schön an gegen die Wellen anzuschwimmen (und ganz ungefährlich ist es dann auch nicht!). Direkt am Strand sind die Wellen zudem am stärksten. Also bin ich schnell zwischen zwei Wellen ins Meer gerannt, denn weiter draußen spürt man die Wellen nicht mehr so. Die Mühe lohnt sich, doch sieh es dir selbst an:

Benagilhöhle in Portugal
Ein wahres Juwel der Algarve: Die Benagil Höhle
Sonne tanken mal anders: Benagil Höhle in Portugal

Algarve Highight #2: Ponta da Piedade, Lagos

Kaum zu glauben: Einer meiner top 3 ist kein Strand! Warum? Weil diese Aussicht einfach phänomenal ist. Hier siehst du wunderschöne natürliche Felsformationen aus dem Wasser ragen. Im Prinzip ist die Ponta da piedade nämlich die Spitze einer Landzunge, die ins Meer ragt und durch die Wellen Schluchten, Tunnel und Grotten gebildet hat. Und es gibt quer durch die Klippen auch genug Trampelpfade, um ein wenig herumzuklettern und zu entdecken. Ich persönlich mag sowas ja total gerne. An einer Stelle gibt es Treppenstufen, Wenn man die runterläuft steht man in einer Mini-Bucht mitten zwischen den Felsen. Normalerweise werden von dort auch Bootstouren durch das Grottenlabyrinth angeboten, aber als ich da war gab es wahrscheinlich einen zu hohen Wellengang. Schade, aber die Aussicht konnte ich auch so genießen 🙂

Ponta da Piedade an der Algarve
Eine der schönsten Felsformationen an der portugiesischen Algarve
Ponta da Piedade in Portugal
Die Ponta da Piedade in Portugal bietet ein tolles Fotomotiv
Bucht der Ponta da Piedade
Treppenstufen führen in die kleine Bucht der Ponta da Piedade

Algarve Highlight #3: Geheimstrand João de Arens, Portimão

Mein absoluter Lieblingsstrand. Ich war zwei Mal dort, und beide Male hatte ich ihn quasi ganz für mich alleine. Ich meine, wie oft kommt so etwas vor? Der Grund, wieso dieser Strand so ein Geheimtipp ist, liegt auf der Hand: Er ist schwer zugänglich. Und dadurch auch nicht einfach zu finden. Ich selbst konnte ihn nur mithilfe der Anleitung der lieben Marina von la vida finden: Wenn man auf der M 531 unterwegs ist und von Osten kommt muss man nämlich im Kreisel bei dem Prainha Club wenden und rechts auf einen Schotterweg reinfahren. Dann bin ich so weit reingefahren wie möglich und habe geparkt, bevor der Schotterweg zur Piste wird. Denn der Schotterweg selbst war schon verdammt eng – nur gut, dass kein Gegenverkehr kam… Dann geht es weiter zu Fuß, etwa 15 Minuten. Und dabei muss man quasi einmal um die Bucht herumlaufen, da sie nur von der Ostseite begehbar ist. Pardon, begehbar ist nicht das richtige Wort. Bekletterbar eher. Denn man muss am Ende richtig den Berg runterklettern, was teilweise auch ganz schön gefährlich war. Hat man diesen Weg aber überwunden, wartet unten eine winzige Bucht mit feinstem Sand zwischen hohen, roten Felsklippen. Die wenigen Menschen, denen du dort begegnest, baden wahrscheinlich nackt, da sie hier die Privatsphäre auskosten können. Baden kannst du dort etwa bis 19h, dann ist das Baden aufgrund des ansteigenden Wasserstands nicht mehr möglich.

Praia João de Arens in Portugal
Geheimtipp in Portugal: Praia João de Arens
Steiler Weg runter zum Praia João de Arens
Um an die Praia João de Arens in Portugal zu gelangen muss man den Berg runterklettern
Blick von der Praia João de Arens auf die Felsenwand
Die Praia João de Arens liegt zwischen wunderschönen Felsenwänden der Algarve

Hast du noch weitere Tipps?

Erzähle mir von deinen persönlichen Algarve-Erfahrungen! Was sind deine persönlichen Top 3?

Deine Thu

Kommentare (10)

  • Hi Thu,
    es freut mich, dass du durch mich den Praia de João Arens gefunden hast. Der Strand ist wirklich total toll =) Ich war auch zweimal da. Aber auch die Höhle bei Benagil und Ponta de Piedade sind super Tipps. Zur Höhle hab ich allerdings eine Bootstour gemacht, wir konnten dabei auch aussteigen und am Strand Fotos machen. Allerdings war ich dann natürlich nicht alleine da. Dein Foto in der Höhle find ich richtig gut!
    Liebe Grüße
    Marina von lavida-fotografie.de

    Antworten
    • Hallo Marina,

      ich habe zu danken 🙂 Ich wäre sonst wahrscheinlich etwas überfordert damit gewesen, diesen Strand zu finden. Oh, und das man bei der Bootstour aussteigen kann wusst ich tatsächlich nicht! Als ich da war fuhren mehrere Boote vorbei und sind nur so weit reingefahren, dass die Gäste einen Moment Fotos aus dem Boot knipsen konnten… dann frage ich nächstes Mal bei so einem hohen Wellengang vielleicht doch nach einem Boot 😀

      Lg Thu

      Antworten
  • Wow!! Was ein toller Blogpost! Daanke für die 3 Top Orte! Da kommt man durch Reiseführer etc glaube ich kaum hin und ich finde es echt toll, dass du so abenteuerlich bist um an die schönsten Ecken zu kommen 😀 Man wird ja so belohnt dafür und deine Bilder erst! 😍 Da muss ich auf jeden Fall hin! Dieses türkis, die Höhle und der Strand! 😍 Dafür liebe ich Reiseberichte!

    Antworten
    • Danke für diese lieben Worte :-* Freut mich sehr, dass du daran Gefallen findest! Nur wenn man das Abenteuer wagt kann man auch Neues entdecken, und solche Entdeckungen gebe ich natürlich gerne weiter 🙂 Ich hoffe, du kommst noch dieses Jahr an die Algarve – ein wirklich, wirklch empfehlenswerter Ort für einen Sommerurlaub!

      Lg Thu

      Antworten
  • Wow, das allererste Foto mit der Möwe ist richtig cool 🙂

    Schöner Artikel, habe tatsächlich alles wiedererkannt 🙂 Ich war an der Algarve im Sommerurlaub, vor circa 2 Jahren.

    Was ich dir noch empfehlen würde (Vielleicht hast du es ja selbst auch schon gemacht und es ist nur nicht Teil deiner Top 3? ), ist ein Ausflug nach Sagres und Cabo de São Vicente, am besten im Jeep. Die Landschaft ist wunderschön ‚rough‘, und abwechslungsreich. Es gibt viele Surfer-Strände und viele Aussichtspunkte, als auch die letzte Bratwurst vor Amerika… eine kleine Fressbude mit deutschen Bratwürsten am südlichsten Punkt Europas 🙂

    LG aus London,
    Marii Bee
    http://www.thehoneycat.com
    Instagram: the.honey.cat

    Antworten
    • Liebe Marii,

      danke für diese wundervollen Tipps! Ich hab natürlich mehr gemacht als „nur“ diese top 3, aber tatsächlich ist dein Tipp für mich neu! Kommt direkt auf die Bucketlist 🙂

      Lg aus Hannover,

      Thu

      Antworten
  • Bin durch Facebook auf deine Seite gestoßen.
    Richtig schöner und sympatischer Blog! Weiter So 🙂
    LG Jessy

    von http://jesterontour.com

    Antworten
    • Vielen Dank, das ist eine tolle Motivation! Ich werde mein bestes geben =)

      Lg Thu

      Antworten
  • Tolle Bilder, vor allem die von der Höhle! 🙂 Ich war 2014 dort und ärgere mich jetzt doch etwas, dass ich die Höhle nicht zuvor entdeckt habe. Beim nächsten Mal! 🙂

    Liebe Grüße Tina von http://www.travel-tina.jimdo.com

    Antworten
    • Liebe Tina,

      nicht ärgern! Das ist nur ein weiterer Grund um wiederzukommen 😉

      Lg Thu

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar!

*